Jeder kennt das: Schüler, Studenten, alle, die eine Zwischenlösung zwischen zwei Festanstellungen suchen. Promotionjobs oder Jobs als Hostess sind beliebt, gesucht und nicht immer leicht zu finden.

„Alte Hasen“ im Promotergeschäft machen Neulinge neugierig auf diese Art des Geldverdienens und lernen schließlich auch den Nachwuchs an. Welche Arten gibt es? Festanstellung? Freiberufliche Tätigkeit? Selbständigkeit? Arbeiten auf Rechnung? Es gibt verschiedene Lösungen, in diesem Segment tätig zu werden. Einen ersten Einblick zur grundsätzlichen Funktionsweise bieten sogenannte FAQ-Seiten der bekannten Portale wie zum Beispiel beim Jobpportal Yopejo.Promo Job

Was genau ist Promotion?

Promotion ist ein Bestandteil der Live-Kommunikation. Es geht darum, im realen Leben, also nicht im TV, im Radio, im Internet, etc., Produkte oder Marken näher an die Konsumenten zu bringen. Promoter begegnen uns nicht nur auf der Straße und verteilen Flyer. Promoter stehen als Berater im Auftrag eines Herstellers im Einzelhandel zum Beispiel bei Media Markt oder Saturn. Promoter oder Hostessen stehen auf Messen und erklären dem Messepublikum neue Produkte oder Ideen eines Herstellers. Promoter moderieren auch ganze Veranstaltungen oder Teile davon. Promoter sind immer dann im Einsatz, wenn es um Kontakt zwischen Marke oder Produkt und Konsumenten geht.

Mit Promotionjobs Geld verdienen

Agenturen werden oft von großen Marken beauftragt, eine Veranstaltung, einen Messestand, eine Kampagne in Fußgängerzonen oder eine wie auch immer geartete Form der Live-Kommunikation für sie zu planen und durchzuführen. Hierfür brauchen die Agenturen immer wieder und stellenweise in sehr großem Umfang temporär Mitarbeiter, die Promoter oder Hostessen. Um diese Promotionjobs mit Personal zu bestücken, erstellen die Agenturen Stellenanzeigen auf einem Promotionportal im Internet. Diese Portale funktionieren wie normale Jobportale: Man kann sich durch eine Vielzahl von Stellenanzeigen klicken, die Informationen geben wie „Was ist das für ein Job?“ oder „Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?“. Nachdem man sich einen kostenlosen Account erstellt hat, kann man sich auch schon mit Bild, Text und allen erforderlichen Angaben bei der entsprechenden Agentur auf den Job bewerben. Kommt man in die engere Auswahl, folgt ein Telefoninterview. Hiernach steht meist auch schnell fest, ob man den Job bekommt oder nicht. Hat man dann an der Promotionaktion teilgenommen, kommt der Mühen Lohn: Meist wird per Rechnung an die Agentur abgerechnet. Und die Suche nach den nächsten Promotionjob geht von vorne los.